FlachdachsanierungFlachdachsanierungFlachdachsanierungFlachdachsanierung

 

 

 

 

Wir über uns

Neuheiten

Unsere Produkte

Wärmeisolierung

Flachdächer

Terrassen & Balkone

Schwimmbecken & Zisternen

Transparente Versiegelung

Was ist Nano

Beispiele

Sanierungsbeispiele

Verarbeitungstipps

Fragen & Antworten

Informationsunterlagen

Anfrage & Bestellung

Firmenkontakt

Unsere AGB

Referenzen

Unsere Verarbeitungspartner



Impressum

 

Die DIME Nano Fassaden~ & Flächenversiegelung

Alle Jahre wieder...
werden Gebäudefassaden, Außentreppen, Garageneinfahrten, Gehwege sowie Terrassen-, und Balkonflächen mühsam und zeitaufwändig mit Hochdruckreinigern von Schmutz-, Moos- und Algenbelag befreit.

Ersparen Sie sich diese mühsame Arbeit in Zukunft. Durch den Einsatz modernster Versiegungsmaterialien, auf nanotechnologischer Basis, können Sie diese Arbeiten auf ein Minimum reduzieren.

Eine mit DIME Nano-Versiegelung behandelte, mineralische Fläche schützt den Untergrund für mehrere Jahre. Regenwasser perlt einfach ab und nimmt den Schmutz mit. Möglich ist dies durch modernste Nanotechnologie der 3. Generation, entwickelt in 2006 an der THH (Technischen Hochschule Hannover).

Die Versiegelung schützt alle saugenden Untergründe wie Klinker, Kalksandstein, Beton, Ziegel, unglasierte Fliesen und mineralischen Fassadenputz nachhaltig vor Feuchtigkeit und Verschmutzung.

     

Die farblose, wässrige DIME Nano-Versiegelung basiert auf einer sogenannten "selbstorganisierenden" Antihaftkomponente. Dieser Werkstoff ist, nach dem er kräftig geschüttelt oder gut gerührt wurde, verarbeitungsfertig und wird einfach mit einem Pinselquast, einer Farbrolle oder einer Garten-Pumpspritze auf den gereinigten und trockenen Untergrund aufgetragen.




Nach dem Trocknen bildet sich ein unsichtbarer Schutzfilm mit hydrophoben und oleophoben Eigenschaften. Schmutzpartikel können keine feste Verbindung mehr zum Untergrund aufbauen. Sie liegen lose auf und werden beim nächsten Regen oder durch leichtes Abspritzen mit einem normalen Wasserstrahl problemlos entfernt (siehe Skizze rechts). 



So funktioniert das "Selbstorganisieren"!

Unmittelbar nach dem Auftragen der Flüssigkeit beginnen die darin befindlichen Nano-Moleküle mit ihrer Selbstorganisation. Das bedeutet, unmittelbar nach dem Auftragen und später während der Trockenphase organisieren sich die verschiedenen Nano-Inhaltstoffe in einer vorgegebenen Reihenfolge selber.


1. Die Haftmoleküle verbinden sich mit dem mineralischen Untergrund.

2. Die Trägermoleküle bilden eine Grundlage für die Anbindung der Schutzmoleküle.

3. Die Schutzmoleküle verbinden sich stabil mit der Trägerschicht.




Die "NANO-Schutzmoleküle" bilden eine geschlossene Oberfläche. Flüssigkeiten und Schmutz können keine feste Verbindung mehr mit dem Untergrund eingehen.






Wassertropfen bleiben nicht mehr fest liegen sondern "gleiten" nach dem Lotusblütenprinzip über die Oberfläche und nehmen dabei den lose aufliegenden Schmutz mit. 

Die Fläche wird bei Regen automatisch gereinigt.








Folgende Untergründe sind geeignet:

 Mit der hydrophoben DIME Nano-Versiegelung kann eine Vielzahl saugender Untergründe behandelt werden und somit gegen wässrige Flüssigkeiten, Flugschmutz und einige ölige Schmutze geschützt werden:

Alle Natursteinsorten

Beton

Kalksandstein

Klinker

mineralischer Putz
(organischer Bindemittelanteil < 5%)

Fliesenfugen

unbehandelte Hölzer



Verbrauch & Verpackungseinheiten:

Die 1 Liter Flasche reicht aus für eine 3-10 m² Mineralfläche bzw. 15-20 m² Fliesenfläche.

Der 5 Liter Kanister reicht aus für eine 17-50 m² Mineralfläche bzw. 75-100 m² Fliesenfläche.

Ein 10 Liter Kanister reicht aus für eine 34-67 m² Mineralfläche bzw. 150-200 m² Fliesenfläche.

Der tatsächliche Materialverbrauch ist abhängig von der Saugfähigkeit des Untergrundes. In der Praxis liegt dieser Wert zwischen 150 ml und 300 ml pro m².

Materialmenge bei Beton ca. 150 ml/m²
Materialmenge bei mineralische Putze ca. 200 ml/m²
Materialmenge bei stark saugende Sandsteine 250 - 300 ml/m².


Weitere Informationen zu den einzelnen Werkstoffen finden Sie im Bereich "Unsere Produkte". Detailliert beschriebene Verarbeitungsschritte finden Sie als Download im Bereich "Informationsunterlagen". Einen direkten Link zur aktuellen Preisliste erhalten Sie in unserer Antwort-Mail (siehe "Anfrage & Bestellung").



nach oben nach oben nach oben